Im Rahmen der Kooperation mit dem WIFI (Wirtschaftsförderungsinstitut) Niederösterreich entstand unter der Leitung von Symperte Lutz Dieckmann ein Imagefilm für die Firma ETAS, ein Videosystem-Haus in Wien. Das Drehbuch und die Konzeption wurden im Rahmen der fortlaufenden Kurse erstellt. Dabei wurden auch visuelle Effekte in den Film eingebaut, ganz nach den Wünschen der Teilnehmer. Diese wurden mittels der Adobe Software After Effects erstellt. So lernten die Teilnehmer damit umzugehen. Ziel der Seminare war einerseits einen professionellen Imagefilm für ETAS zu erstellen, andererseits den Teilnehmern zu zeigen, wie ein solcher Film produziert wird.

Es sind viele Schritte zu erledigen, bevor ein Film gedreht werden kann. Das Konzept muss erstellt werden, der Kunde soll zufrieden sein, die „Key „Elements“ müssen gut dargestellt werden – kurz – es muss alles passen. Dann beginnen die Dreharbeiten. Hierbei ist zu beachten, dass nicht alles in Wien gedreht werden darf, was später benötigt wird. So entstanden die Aufnahmen mit der Drohne mitnichten in Wien, sondern vor Grün (Green Screen Effekt) in Mödling am WIFI. Ein komplizierter Effekt, der allerdings später Begeisterung bei den Zuschauern der Premiere auslöste. Den fertigen Film gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=SduHZVDRFZo